BALISA 100 G

PZN 04326626
Производитель Carinopharm GmbH
Форма Кремы
Ёмкость 100 g
Рецепт нет
Цена 13.44 €

Аннотация


Посмотреть перевод в Google, Yandex, Bing
Allgemeine Informationen zu Balisa® Creme

WAS IST BALISA® UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET?
Balisa® ist zur Behandlung trockener Haut geeignet.

Die Anwendungsgebiete von Balisa® sind:

  • übermäßige Verhornung der Haut,
  • leichtere Formen der Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis),
  • Rückfallprophylaxe und Dauerbehandlung bei Fischschuppenkrankheit,
  • follikuläre Verhornungsstörungen,
  • trockene, spröde, gerötete Haut.

WIE IST BALISA® ANZUWENDEN?
Wenden Sie Balisa® immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wenden Sie Balisa® 1-2-mal täglich auf der Haut an.

Art der Anwendung
Anwendung auf der Haut - Die Creme wird auf die erkrankten Hautstellen aufgetragen und leicht eingerieben.

Dauer der Anwendung
Die Dauer der Behandlung richtet sich nach der Art der Erkrankung. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Balisa® zu stark oder zu schwach ist.

Zusammensetzung von Balisa® Creme

1g Creme enthält
Wirkstoffe
  • 120 mg Harnstoff
Hilfsstoffe
  • Butylhydroxyanisol
  • Decyloleat
  • Glycerol monoisostearat
  • Dibutyl adipat
  • Polyoxyethylen (30) sorbitol
  • Polyoxyethylen (1) glycerol-sorbitanisostearat
  • Polyethylenwachs
  • Paraffin, dünnflüssiges
  • Hartparaffin
  • Dexpanthenol
  • Polyglycerol-x-oleat
  • Magnesiumsulfat-7-Wasser
  • Retinol palmitat
  • Wasser, gereinigtes
  • Vaselin, weißes
  • Butan-1,3-diol
  • Isopropyl myristat
  • Citronensäure monohydrat
  • Butylhydroxytoluol
  • Propylenglycol
  • Sorbitol 70
  • DL-?-Tocopherol acetat
  • Phenoxyethanol

Anwendungsgebiete von Balisa® Creme

- Übermäßige Verhornung der Haut
- Leichtere Formen der Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis), auch zur Dauerbehandlung
- Verhornung der haarbildenden Zellen
- Trockene, spröde, gerötete Haut

Dosierung von Balisa® Creme

- 1-2mal täglich dünn auf die trockene Haut auftragen und gleichmäßig verreiben

Wechselwirkungen von Balisa® Creme

- Die Wirkung anderer äußerlicher Zubereitungen (insbesondere mit den Wirkstoffen Kortison, Dithranol und Fluorouracil) kann durch Harnstoff verstärkt werden

Nebenwirkungen von Balisa® Creme

- In seltenen Fällen Rötung, Brennen, Jucken oder Schuppung
- Hautreizung bei akut entzündeter Haut

Gegenanzeigen zu Balisa® Creme

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

- Das Arzneimittel sollte nicht auf abgeschürfte oder akut entzündete Haut aufgebracht werden
- Nicht großflächig bei Funktionsschwäche der Nieren anwenden

Schwangerschaft und Stillzeit zu Balisa® Creme

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

Anwendung zu Balisa® Creme

- Creme zum Auftragen auf die Haut; nicht in die Augen oder auf Schleimhäute bringen
- Nach Anweisung des Arztes eventuell unter dicht schließendem Verband (Okklusivverband)

Patientenhinweise zu Balisa® Creme

- Die Anwendungsdauer richtet sich nach dem Krankheitsverlauf und wird vom Arzt festgelegt.
Allgemeine Informationen zu Balisa® Creme

WAS IST BALISA® UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET?
Balisa® ist zur Behandlung trockener Haut geeignet.

Die Anwendungsgebiete von Balisa® sind:

  • übermäßige Verhornung der Haut,
  • leichtere Formen der Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis),
  • Rückfallprophylaxe und Dauerbehandlung bei Fischschuppenkrankheit,
  • follikuläre Verhornungsstörungen,
  • trockene, spröde, gerötete Haut.

WIE IST BALISA® ANZUWENDEN?
Wenden Sie Balisa® immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wenden Sie Balisa® 1-2-mal täglich auf der Haut an.

Art der Anwendung
Anwendung auf der Haut - Die Creme wird auf die erkrankten Hautstellen aufgetragen und leicht eingerieben.

Dauer der Anwendung
Die Dauer der Behandlung richtet sich nach der Art der Erkrankung. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Balisa® zu stark oder zu schwach ist.

Zusammensetzung von Balisa® Creme

1g Creme enthält
Wirkstoffe
  • 120 mg Harnstoff
Hilfsstoffe
  • Butylhydroxyanisol
  • Decyloleat
  • Glycerol monoisostearat
  • Dibutyl adipat
  • Polyoxyethylen (30) sorbitol
  • Polyoxyethylen (1) glycerol-sorbitanisostearat
  • Polyethylenwachs
  • Paraffin, dünnflüssiges
  • Hartparaffin
  • Dexpanthenol
  • Polyglycerol-x-oleat
  • Magnesiumsulfat-7-Wasser
  • Retinol palmitat
  • Wasser, gereinigtes
  • Vaselin, weißes
  • Butan-1,3-diol
  • Isopropyl myristat
  • Citronensäure monohydrat
  • Butylhydroxytoluol
  • Propylenglycol
  • Sorbitol 70
  • DL-?-Tocopherol acetat
  • Phenoxyethanol

Anwendungsgebiete von Balisa® Creme

- Übermäßige Verhornung der Haut
- Leichtere Formen der Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis), auch zur Dauerbehandlung
- Verhornung der haarbildenden Zellen
- Trockene, spröde, gerötete Haut

Dosierung von Balisa® Creme

- 1-2mal täglich dünn auf die trockene Haut auftragen und gleichmäßig verreiben

Wechselwirkungen von Balisa® Creme

- Die Wirkung anderer äußerlicher Zubereitungen (insbesondere mit den Wirkstoffen Kortison, Dithranol und Fluorouracil) kann durch Harnstoff verstärkt werden

Nebenwirkungen von Balisa® Creme

- In seltenen Fällen Rötung, Brennen, Jucken oder Schuppung
- Hautreizung bei akut entzündeter Haut

Gegenanzeigen zu Balisa® Creme

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

- Das Arzneimittel sollte nicht auf abgeschürfte oder akut entzündete Haut aufgebracht werden
- Nicht großflächig bei Funktionsschwäche der Nieren anwenden

Schwangerschaft und Stillzeit zu Balisa® Creme

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

Anwendung zu Balisa® Creme

- Creme zum Auftragen auf die Haut; nicht in die Augen oder auf Schleimhäute bringen
- Nach Anweisung des Arztes eventuell unter dicht schließendem Verband (Okklusivverband)

Patientenhinweise zu Balisa® Creme

- Die Anwendungsdauer richtet sich nach dem Krankheitsverlauf und wird vom Arzt festgelegt.